Finanzplanung

 

  • Die Aufgabe der Finanzplanung ist es, die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Die große Bedeutung der Finanzplanung ergibt sich daraus, dass ein Unternehmen von der Insolvenz bedroht ist, wenn es seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann.
  • Im Rahmen eines Finanzplanes werden die in der Zukunft erwarteten Einzahlungen und Auszahlungen einander gegenübergestellt, um damit frühzeitig zukünftige Liquiditätslücken aufzudecken. So können rechtzeitig geeignete Maßnahmen zur Sicherung der Liquidität des Unternehmens eingeleitet werden.
  • Die Finanzplanung ist ein wesentlicher Bestandteil des Business Plans und Voraussetzung für die Förderung des Geschäftsvorhabens, z.B. von Existenzgründern. 

 

Die Phasen der Finanzplanung:

 

      1. Analyse des Ist-Zustandes
      2. Soll- und Ist-Vergleich
      3. Finanzprognose
      4. Planung der alternativen Möglichkeiten zur Finanzbeschaffung
      5. Planausgleich
      6. Kontrolle der Planvorgaben (Finanz- und Liquiditätskontrolle)
      7. Planrevision

       

       

      Gerne erörtern wir mit Ihnen Ihren individuellen Finanzplan.